3x Nein, 2x Ja

Die Junge SVP Thurgau ist hocherfreut über das Resultat vom 13. Juni 2021. Bereits im Voraus war ersichtlich, dass es beim CO2-Gesetz sehr knapp werden würde. Die ländliche Bevölkerung hat nun ein für alle Mal bewiesen, dass Klimapolitik nicht auf dem Rücken der KMU und der Büezer geschehen darf. Die Luxus-Linken und die grünen Bevormunder müssen endlich einsehen, dass sie uns nicht alles verschreiben können.

Die beiden Agrar-Initiativen wurden klar abgeschmettert. Dieses Ergebnis begrüsst die JSVP TG, denn besonders unsere Jungpartei hat sich im Kanton erneut am stärksten für die Bauern eingesetzt. Mit einem Ja zur Selbstversorgung blicken wir einem gesunden und fairen Kompromiss im Bereich der Pestizidbegrenzung entgegen.

Einziger Negativpunkt vom Sonntag war die Annahme des COVID-Gesetzes. Bei der Parolenfassung hat sich die JSVP TG klar gegen die Weiterführung des Notrechts als Gesetz entschieden. Ein Ja zum PMT für eine sichere Schweiz erfreut hingegen die Parteibasis, welche nach einer langen Diskussion die Ja-Parole gefasst hatte.

Die Abstimmungsresultate des 13. Juni 2021
Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.